DEMO FÜR EINE PELZFREIE SCHWEIZ | 2020

Aktualisiert: 3. Sept.

Am 14.November 2020 gingen wir bereits zum vierten Mal in Zürich auf die Strasse, um die Bevölkerung auf das Thema Echtpelz zu sensibilisieren. Dieses Mal haben wir speziell auf die Motion "Importverbot für tierquälerisch erzeugte Pelzprodukte" von SP-Nationalrat Matthias Aebischer aufmerksam gemacht (19.4425). Natürlich mit Corona-Schutzkonzept.


Alles zur Demo 2020: https://www.antifurleague.org/2020


Hintergründe

Schon bevor die Zucht-Nerze in Dänemark mit neuen Coronavirus-Mutationen assoziiert wurden, sah die Pelzindustrie einer düsteren Zukunft entgegen. Die weltweite Nerzproduktion war auf 45 Millionen Pelze gesunken, beinahe halb so viel wie in 2014. Jetzt, wo aufgrund der Corona-Infektionen 17 Millionen Nerze - der gesamte dänische Zuchtnerzbestand! - gekeult werden, sieht es noch düsterer aus, denn dies mag sehr wohl das Ende der dänischen Pelzproduktion bedeuten. Vor Kurzem erst wurde in den Niederlanden aufgrund von Corona-Ansteckungen die sofortige Schliessung aller verbleibenden Pelzfarmen beschlossen.

Die aktuelle Entwicklung zeigt: Es ist höchste Zeit, die Pelzindustrie abzuschaffen, Tier, Mensch und Umwelt zuliebe!

In der Schweiz werden nach wie vor 99% aller Felle aus dem Ausland importiert. Die Motion Aebischer zeigt auf, wieso die gängigen Methoden der Pelzgewinnung unseren grundlegenden Wertvorstellungen widersprechen:

"Sowohl die im Ausland üblichen Methoden der Pelztierjagd (Tellereisen, Schlingen- und Totschlagfallen) als auch die Haltungsbedingungen in kommerziellen Pelztierzuchtbetrieben (enge Käfige mit Drahtgitter-Böden) erfüllen gemäss Schweizerischem Tierschutzgesetz klar den Tatbestand der Tierquälerei."



#SchweizPelzfrei #MakeFurHistory

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen